top of page

Herzratenvariabilität und das Biosign HRV-Scanner-Paket

Aktualisiert: 1. Juni

Ein gesunder, junger Mensch mit ausgeglichener Lebensweise hat ein sehr anpassungsfähiges Herz. Die Abstände zwischen den einzelnen Herzschlägen variieren in Millisekunden.

Das nennt sich Herzratenvariabilität (HRV). Je mehr und je schneller sich das Herz unterschiedlichen Gegebenheiten anpassen kann, umso besser. 

Das läuft in der Regel unbewusst ab und wird durch den unwillkürlich arbeitenden Teil unseres Nervensystems, das autonome (auch: vegetative) Nervensystem gesteuert. Genauer gesagt durch das Zusammenspiel von Sympathikus und Parasysmpathikus.


Zu viel Stress, Bewegungsmangel, schlechte Ernährung, ein ungünstiger Lebensstil oder vorhandene Krankheiten führen zur „parasympathischen Dysfunktion“.

In diesem Zustand ist der Körper nicht mehr in der Lage, ausreichend zu regenerieren. 

Der Sympathikus ist der aktive Part, welcher auch vermehrt bei stressigen Situationen reagiert, der Blutdruck steigt, Atmung sowie Herzschlag beschleunigen sich – und die HRV nimmt kurzfristig ab.

Der Parasympathikus fungiert als Bremse, der die Körperfunktionen wieder normalisiert, sodass sich auch der Herzschlag beruhigt und die HRV wieder erhöht.

Besonders die Qualität unserer „inneren Bremse“ ist dabei ausschlaggebend.

Ist sie zu schwach, dann ist unsere Regenerationsfähigkeit eingeschränkt, es treten vermehrt Entzündungen im Körper auf und Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Stoffwechselentgleisungen (z. B. Diabetes) können entstehen. Auch unsere mentale Leistungsfähigkeit leidet, wir reagieren empfindlich auf äußeren Stress, sind unausgeglichen, reizbar oder werden depressiv.


Die steigenden Anforderungen der heutigen Zeit erfordern ein stärkeres Bewusstsein für Entspannung und sich somit stärker um die „innere Bremse“ zu kümmern. 

Das war bisher kaum möglich, da es keine Untersuchungsverfahren gab, um den Funktionszustand der „inneren Bremse“ zu bestimmen. 

Diese Aufgabe übernimmt bei mir der Biosign HRV-Scan: Ähnlich wie ein „Bremstest“ prüft er spezifisch die Funktion unserer inneren Bremse, den Parasympathikus. 


Und das, ganz einfach und schmerzfrei.

HRV-Scanner

Beim HRV-Scan wird ein spezielles EKG aufgezeichnet. Während der Messung atmest du nach einem genau festgelegten Atemrhythmus, um den Parasympathikus gezielt zu stimulieren.

Ein funktionierender Parasympathikus lässt den Herzschlag im Takt der Atmung schwanken. Mittels komplexer mathematischer Algorithmen kann nun die Stärke deiner „inneren Bremse” aus den im EKG sichtbaren Schwankungen der Herzschläge berechnet werden. 


gute Auswertung HRV-Scan

Große Schwankungen der Herzfrequenz im Takt der Atmung zeigen sich bei gut funktionierendem Parasympathikus 



schlechtere Auswertung HRV-Scan

Ausfall der „inneren Bremse“: keine atemsynchronen Schwankungen der Herzfrequenz mehr.



Bei einem HRV-Scan werden wichtige Einflussfaktoren wie das Alter automatisch berücksichtigt. Das zugrundeliegende Verfahren wurde von deutschen Medizinern in jahrelanger Forschung entwickelt und immer weiter verbessert.  


Der HRV-Scanner fungiert nicht nur als "Bremstest", sondern auch als Traingingswerkzeug.

Wichtig ist dabei immer ein regelmäßiges, gezieltes, HRV-basiertes „Bremstraining“ mit einem geeigneten HRV-System. 

Das und deine Atmung, mehr brauchst du nicht. 

Dieses Training kannst du PC-gestützt bei mir in der Praxis oder bequem zu Hause mit der Biosign-App oder mit dem Qiu-Biofedbackball durchführen. Diese Trainingsergebnisse können ebenfalls in deine Gesamt-Auswertung eingebunden werden.

Mit der App und dem Qiu-Biofedbackball ist dies unkompliziert möglich.


myQiu-Server 

Wenn du die BioSign HRV Smartphone-App oder die myQiu-PC Software benutzen möchtest, brauchst du ein myQiu-Konto. Die Daten aus deinen Biofeedback-Sitzungen und HRV-Messungen werden auf myQiu gespeichert, analysiert und verwaltet.

Für den Qiu-Biofeedbackball ist ein myQiu-Konto optional. Über die myQiu-PC-Software können Messdaten aus dem Qiu auf myQiu gespeichert werden und der Qiu kann als Sensor für Biofeedback und HRV-Messung am PC verwendet werden.

myQiu ist ein Cloud- und Analyse-Server über den Biosign alle Komponenten aus ihrem Produkt-Portfolio vernetzt. Die Daten aus den User-Applikationen (Qiu, BioSign HRV Smartphone-App, myQiu-PC) werden auf myQiu gehostet und analysiert.

Auf Wunsch ist es möglich, dem begleitenden Coach über die HRV-Scanner-Software, Einsicht in die Messdaten zu gewähren. 

Das ermöglicht eine digitalisierte Betreuung für weniger mobile Menschen oder für die, die zu weit weg wohnen.

Was unnötige Belastungen und Kosten spart.

Bei der Einrichtung bin ich gerne behilflich


TIP: Die ersten 7 Tage nach der Anmeldung auf myQiu sind eine kostenfrei "Schnupperphase". Danach kannst du Lizenzen über einen bestimmten Zeitraum im Biosign Online-Shop kaufen.

aktuell  6 Monate, 12 Monate, oder 24 Monate


Die Biosign-App

Ob HRV trainieren, HRV messen, Trends analysieren, die Tagesform ermitteln oder Daten austauschen mit dem Coach oder Therapeuten - ALLES mit deinem Smartphone

Die App ist erhältlich über den Google-Play-Store oder den Apple-App-Store.

Kompatible Sensoren sind im Biosign-Online-Shop bestellbar.

Die App funktioniert nur mit einem EKG-Brustgurt oder einem optischen Ohrclip-Sensor, welcher den Puls erfasst. 

Ist deine App mit meiner Software verbunden, kann ich deine Trainingseinheiten verfolgen, die Trainingsergebnisse sofort auswerten und die Trainingsintensität für Dich anpassen.


Das Trainieren mit der App ist einfach und wird gut erklärt. Du bekommst eine Rückmeldung über die aktuelle Parasympathikus-Aktivität in Echtzeit.

Über einen Balken wird dir die von mir eingestellte Atmung vorgegeben. Wenn du geübter bist, kann dieser Balken auch ausgeblendet werden.  Du bekommst visuell mitgeteilt, wie aktiv der Parasympathikus gerade ist. 

Visuell: ein Heißluftballon wackelt am unteren Bildschirmrand noch unruhig umher, solange dein Sympathikus noch aktiv ist. Tritt die “innere Bremse” in Kraft, wird er ruhiger und der Heißluftballon steigt zum oberen Bildschirmrand. Ziel ist es, den Heißluftballon so lange wie möglich am oberen Rand zu halten.  

Alles kann an deine persönlichen Vorlieben und deinen Trainingsfortschritt angepasst werden.

Das Smartphone hat man meißtens dabei, und der Ohrclip-Sensor braucht in der Tasche wenig Platz, wodurch man auch unterwegs gut trainieren kann.

Oder du nutzt die App um dich "herunterzufahren".

Optimal für eine positive Entwicklung, ist die tägliche Nutzung.


Der Qiu (Biofeedbackball)

Mit dem Qiu steht dir ein völlig neuartiges HRV-Trainingsgerät für zu Hause oder Unterwegs zur Verfügung. Nur 5 Minuten täglich  – und du verbesserst die Kontrolle über dein vegetatives Nervensystem für eine bessere Bremsfunktion. 

Unerlässlich für eine bessere Regeneration, Gesundheit und eine funktionierende Work-Life-Balance. 

Über eine USB-Verbindung werden deine Trainingsdaten von deinem Coach / Therapeuten eingelesen. So bekommst du ein klares Bild deiner Bremsleistung und deiner Fortschritte.


Der Qiu funktioniert batteriebetrieben.

Qiu Biofeedbackball

Zur Messung der Herzratenvariabilität wird er in die Hand gelegt. Mit Hilfe seines eingebauten optischen Pulssensors misst der Qiu den Puls an der Hand bzw. an einem Finger – eine Verkabelung ist nicht notwendig, aber mit einem Ohr-Sensor möglich.

Nachdem der Qiu deinen Puls erfasst und analysiert hat, zeigt er in der oberen Kugelhälfte durch rotes oder grünes Licht dein Biofeedback an. Individuell einstellbare, blaue LED-Signale geben dir die Atmungsfrequenz vor, mit deren Hilfe du versuchen solltest, ein grünes Biofeedback zu erhalten. 

Ich persönlich, finde den Qiu praktisch, da ich ihn auch unterwegs nutzen kann, weil er nicht groß ist und in meiner Handtasche Platz hat. 


Der Qiu kann ebenfalls im Biosign Online-Shop erworben werden. 

Aktuell kann ich auch 1 Qiu (gegen Gebühr) verleihen, damit du probieren kannst wie du damit zurecht kommst.


HRV-Biofeedbackübung am PC

Hast du nun ein paar Wochen trainiert und alle Auswertungen und Ergebnisse wurden

zusammengetragen, sehen wir eine Tendenz deines Trainings, ob und wie intensiv es sich bereits für dich gelohnt hat. 

Ist eine positive Entwicklung zu sehen, solltest du es eigentlich schon an dir gespürt haben.



Jetzt höre bitte nicht auf und bleib am Ball.


Natürlich kannst du auch andere Entspannungsmethoden wählen, ohne technische Unterstützung. Wichtig ist es, diese so gut wie möglich in deinen täglichen Alltag integrieren zu können.

Jedoch empfehle ich dir, den HRV-Scan regelmäßig durchführen zu lassen, um deinen Erfolg und den derzeitigen Zustand deiner "inneren Bremse" sichtbar zu machen. 

 

Das sollte dir einen kleinen Überblick über die Funktion und den Umfang des Biosign-HRV-Systems geben. Bist du neugierig geworden schreibe mir gerne über mein Kontaktformular und vereinbare deinen Biosign-HRV-Scan-Termin.

Ich übernehme keine Haftung für die Links zum Biosign Shop. Quelle und Rechte der Bilder: Biosign.


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page